Wilson Kwambai Chebet

Herkunft

Kenia

Spezialisierte Distanzen

Straßenläufe

Geburtsdatum

12. Juli 1985

Geburtsort

Marakwet/Kenia

Die Karrierelaufbahn von Wilson Kwambai Chebet

Als Wilson Kwambai Chebet mit seiner Karriere begann, erzielte er seine größten Erfolge auf Halbmarathondistanz. 2005 siegte er beim Route du Vin in Luxemburg, welcher eine Halbmarathon ist.

Im Jahr 2006 siegte er beim AFC-Halbmarathon in San Diego. Nur ein Jahr darauf erkämpfte er sich beim Ribarroja-del-Turia-Halbmarathon und beim Málaga-Halbmarathon den Sieg. Im selben Jahr stellte er beim Route du Vin einen Streckenrekord auf und konnte sich beim Marseille – Cassis (Volks- und Straßenlauf) den Sieg holen.

2008 wurde er Dritter beim Rotterdam-Halbmarathon und denselben Platz belegte er auch beim Delhi-Halbmarathon. Noch in dieser Laufsaison nahm er beim Paris-Marathon teil, wo er den unglücklichen Vierten Platz belegte. Dennoch konnte er seinen Titel in Ribarroja del Turia  und in Marseille – Cassis verteidigen.

Beim RAK-Halbmarathon 2009 wurde Wilson Kwambai Chebet Vierter. Wenig später gewann er die 20 van Alphen in Alphen aan den Rijn, die Strecke erstreckt sich auf rund 20 Kilometern. Noch im selben Jahr siegte er beim Pardubicer Weinkellerei-Halbmarathon und beim Rabat-Halbmarathon. Beim Rotterdam-Halbmarathon wurde er mit einer persönlichen Bestzeit von 59:15 Minuten allerdings nur Fünfter. In derselben Laufsaison fanden die Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Birmingham statt, wo er nur Platz 6 belegte.

Im Jahr 2010 nahm er am Abu-Dhabi-Halbmarathon teil, wo er Sechster wurde. Beim Prag-Halbmarathon und Göteborgsvarvet belegte er jeweils Platz 2. Beim Rennen Beach to Beacon 10K wurde er Dritter und im Herbst 2010 nahm er am Amsterdam-Marathon teil, wo er hinter Getu Feleke Zweiter wurde.

2011 erkämpfte er sich den Sieg beim Rotterdam-Marathon mit einer Bestzeit von 2:05:27 Stunden. Im Herbst nahm er am Amsterdam-Marathon teil, wo er sich ebenfalls den ersten Platz sichern konnte.

Die Bestzeiten von Wilson Kwambai Chebet

2008: 10-km-Straßenlauf, 27:33 Minuten in Neu-Delhi

2009: 20-km-Straßenlauf, 57:33 Minuten in Birmingham

2009: Halbmarathon, 59:15 Minuten in Rotterdam

2011: Marathon: 2:05:27 Stunden in Rotterdam