Toshinari Takaoka

Herkunft

Japan

Spezialisierte Distanzen

Marathon

Geburtsdatum

24. September 1970

Geburtsort

Yamashiro/Kizugawa (Japan)

Die Karrierelaufbahn von Toshinari Takaoka

Seine ersten Erfolge erzielte er 1994, als er bei den Asienspielen 2 Mal Gold holte in den Distanzen über 5.000-Meter und 10.000 Meter. In den kommenden Jahren stellte er die 3 aktuelle Landesstreckenrekorde auf, in den Distanzen 3.000-Meter (7:41,87 Minuten), 5.000-Meter (13:13,40 Minuten) und 10.000-Meter (27:35,09).

Im Jahr 2000 nahm er an den Olympischen Spielen in Sydney teil, wo er allerdings nur den 15. Rang über 5.000 Meter und Platz 7 auf über 10.000 Meter belegte.

2001 wurde Toshinari Takaoka Dritter beim Fukuoka-Marathon. Wenig später nahm er beim Chicago-Marathon teil, wo er ebenfalls Dritter wurde, mit einer Zeit von 2:06:16 Stunden. Mit dieser Zeit stellte er gleichzeitig den aktuellen Asienrekord auf. Aber auch beim Fukuoka-Marathon 2003 und beim Chicago-Marathon 2004 belegte er auch den Dritten Platz.

Durch den Sieg den er beim Tokyo International Men´s Marathon, den Toshinari Takaoka mit einer Zeit von 2:07:41 Stunden am 13. Februar 2005 erkämpfte, konnte er sich für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki qualifizierten, wo er allerdings nur den unglücklichen Vierten Platz belegte.

Die Bestzeiten von Toshinari Takaoka

1998: 5.000 Meter, 13:13,40 Minuten in Hechtel

1999: 3.000 Meter, 7:41,87 Minuten in Sevilla

2001: 10.000 Meter, 27:35,09 Minuten in Palo Alto, CA

2002: Marathon, 2:06:16 Stunden in Chicago

2003: Halbmarathon, 1:01:07 Stunden in Yamaguchi

2004: 20 Kilometer, 59:07 Minuten in Chicago

2004: 25 Kilometer, 1:13:57 Stunden in Chicago

2004: 30 Kilometer, 1:29:09 Stunden in Chicago