Ryan Hall

Herkunft

USA

Spezialisierte Distanzen

Marathon

Geburtsdatum

14. Oktober 1982

Geburtsort

Big Bear Lake (USA)

Die Karrierelaufbahn von Ryan Hall

In seiner Jugend war Ryan Hall in vielen verschiedenen Ballsportarten aktiv. Im Alter von 15 Jahren spezialisierte er sich auf den Laufsport. Seine Lieblingsdistanzen waren 1.500 Meter und die Meile. Seinen ersten großen Erfolg erzielte er bei den NCAA-Crossmeisterschaften 2003, wo er den zweiten Rang belegte.

Im Jahr 2005 gewann er die NCAA-Meisterschaft auf einer Distanz von über 5.000 Metern. Nur ein Jahr später wurde Ryan Hall US-Meister im Crosslauf und konnte als Elfter bei den Straßenlauf-Weltmeisterschaften 2006 einen Landesrekord auf über 20 Kilometer aufstellen mit einer Zeit von 57:54 Minuten.

2007 wurde Ryan Hall zum Landesmeister im Halbmarathon gekürt und war dabei der erste US-Amerikaner der unter einer Stunde einen Halbmarathon bewältigte (59:43 Minuten). Noch im selben Jahr nahm er am London-Marathon teil, wo er den siebten Rang belegte mit einer Zeit von 2:08:24 Stunden. Mit dieser Zeit war er der zweitschnellste Amerikaner, hinter Ex-Weltrekordhalter Khalid Khannouchi (Stand 2009).

Einen Tag vor dem New-York-Marathon fand der Ausscheidungswettkampf des US-Leichtathletikverbandes im Central Park statt, welchen Ryan Hall mit einer Zeit von 2:09:02 Stunden gewann. Damit konnte er sich für die Olympischen Spiele 2008 in Peking qualifizieren. Allerdings wurde dieser Erfolg vom tragischen Tod seines Freundes Ryan Shay überschattet, welcher nach 9 Kilometern zusammenbrach.

Im Jahre 2008 nahm er erneut beim London-Marathon teil, wo er mit einer Zeit von 2:06:17 Stunden den fünften Platz belegte. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking wurde Ryan Hall Zehnter und traf mit einer Zeit von 2:12:33 Stunden im Ziel ein.

Beim Boston-Marathon 2009 konnte er sich mit einer Zeit von 2:09:40 Stunden den dritten Platz erkämpfen.

Persönliches

Ryan Hall ist 1,78 Meter groß und hat ein Wettkampfgewicht von 59 kg. Mittlerweile ist er mit der Langstreckenläuferin Sara Bei verheiratet, welche 2002 US-Juniorenweltmeisterin im 3.000 Meter-Lauf wurde.

Die Bestzeiten von Ryan Hall

2001: 1.500 Meter, 3:42,70 Minuten in Stanford

2005: 5.000 Meter, 13:16,03 Minuten in Carson

2006: 20-km-Straßenlauf, 57:54 Minuten in Debrecen

2007: 10.000 Meter, 28:07,93 Minuten in Palo Alto

2007: Halbmarathon, 59:43 Minuten in Housten

2011: Marathon, 2:04:58 Stunden in Boston