Mamitu Daska

Herkunft

Äthiopien

Spezialisierte Distanzen

Straßenlauf

Geburtsdatum

16. Oktober 1983

Geburtsort

Äthiopien

Die Karrierelaufbahn von Mamitu Daska

Im Jahr 2008 holte sie sich den Sieg bei der Route du Vin in Luxemburg mit einer Bestzeit von 1:12:36 Stunden.

Eine Saison später belegte Mamitu Daska bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Amman den zwölften Platz und konnte sich trotzdem mit der äthioposchen Mannschaft Silber holen. Kurz darauf nahm sie beim Freihofer´s Run for Woman teil, wo sie Zweite wurde. Noch im selben Jahr gewann Mamitu Daska den Bolder Boulder sowie das Falmouth Road Race.

Beim New-York-City-Halbmarathon 2009 belegte sie den zweiten Platz hinter Paula Radcliffe. Ihren ersten Marathon lief Mamitu Daska im September 2009, wo sie beim Berlin-Marathon auf Anhieb Dritte wurde. Wenig später nahm sie am Delhi-Halbmarathon teil und siegte beim Obudu-Berglauf.

2010 gewann Mamitu Daska den Dubai-Marathon und wurde Achte beim Crosslauf-Weltmeisterschaften in Bydgoszcz, dabei holte sie sich gemeinsam mit der äthiopischen Mannschaft Silber. Im selben Jahr konnte Mamitu Daska ihren Titel bei Bolder Boulder verteidigen und belegte den sechsten Rang beim Chicago-Marathon.

Persönliches

Mamitu Daska ist 1,65 Meter groß, ist mittlerweile verheieratet und wird von Elite Sports Management International betreut.

Die Bestzeiten von Mamitu Daska

2009: 10.000 Meter, 31:36,88 Minuten in Utrecht

2009: Halbmarathon, 1:08:07 Stunden in Neu-Delhi

2010: 10-km-Straßenlauf, 32:28 Minuten in Boulder

2011: Marathon, 2:21:59 Stunden in Frankfurt