Koren Jelela

Herkunft

Äthiopien

Spezialisierte Distanzen

Marathon

Geburtsdatum

18. Januar 1987

Geburtsort

Shewa/Äthiopien

Die Karrierelaufbahn von Koren Jelela

Im Jahre 2007 belegte Koren Jelela bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Mombasa den neunzehnten Platz. 2008 wurde sie Vierzehnte bei den Crosslauf-Weltmeisterschaft in Edinburgh und 2009 Dreißgiste in Amman.

2009 lief Koren Jelela das erste Mal auf Marathondistanz in Venedig, wo sie Zweite wurde und siegte kurz darauf beim Great Ethiopian Run. Eine Saison später wurde sie Neunte beim RAK-Halbmarathon und Zwölfte beim Boston-Marathon. Im selben Jahr startete Koren Jelela auch beim Toronto Waterfront Marathon, wo sie den unglücklichen vierten Platz belegte.

Beim Mumbai-Marathon 2011 traf Koren Jelela mit einer Zeit von 2:26:56 Stunden im Ziel ein und stellte damit gleich einen neuen Streckenrekord auf. Kurze Zeit später belegte sie beim Paris-Marathon den dritten Platz und holte sich beim Toronto Waterfront Marathon den Sieg.

Die Bestzeiten von Koren Jelela

2007: 3.000 Meter, 9:12,26 Minuten in Zagreb

2007: 5.000 Meter, 15:51,81 Minuten in Alger

2010: 10 Kilometer, 31:55 Minuten in Ras Al Khaimah

2010: 15 Kilometer, 48:04 Minuten in Ras Al Khaimah

2010: 20 Kilometer, 1:06:44 Stunden in Ras Al Khaimah

2011: Halbmarathon, 1:08:39 Stunden in Toronto

2011: 25 Kilometer, 1:23:54 Stunden in Paris

2011: 30 Kilometer, 1:38:33 Stunden in Toronto

2011: Marathon, 2:22:43 Stunden in Toronto