Edna Ngeringwony Kiplagat

Herkunft

Kenia

Spezialisierte Distanzen

Straßenläufe

Geburtsdatum

15. September 1979

Geburtsort

Kenia

Die Karrierelaufbahn von Edna Ngeringwony Kiplagat

Im Jahre 1996 holte sie sich bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften auf über 3.000 Metern Silber. 2 Jahre später nahm sie erneut teil und gewann Bronze.

Bei der Crosslauf-Weltmeisterschaft 1996 in Stellenbosch wurde Edna Ngeringwony Kiplagat Fünfte und ein Jahr darauf bei den Crosslauf-Weltmeisterschaft 1997 in Turin belegte sie den unglücklichen Vierten Platz. Bei beiden Weltmeisterschaften siegte sie mit der kenianischen Mannschaft in der Nationalwertung.

2005 lief sie erstmals eine Marathondistanz, wurde allerdings beim Las-Vegas-Marathon nur Zehnte mit einer Zeit von 2:50:20 Stunden.

2006 und 2007 nahm sie erfolgreich an Halbmarathons teil. 2006 gewann Edna Ngeringwony Kiplagat den Virginia-Beach-Halbmarathon. Wenig später wurde sie Zweite beim Philadelphia-Halbmarathon und beim San-José-Halbmarathon. Im Jahr 2007 holte sie sich beim Bay to Breakers (12-km-Straßenlauf) in San Francisco den Sieg. Noch im selben Jahr konnte Edna Ngeringwony Kiplagat ihren Titel beim Virginia-Beach-Halbmarathon verteidigen und belegte Platz 3 beim Philadelphia-Halbmarathon.

Nach einer Babypause kam sie 2010 wieder zurück in den Laufsport. Bereits im Frühjahr siegte sie beim Los-Angeles-Marathon mit einer Bestzeit von 2:25:38 Stunden und erhielt eine Sonderprämie von 100.000 US-$. Noch im selben Jahr nahm Edna Ngeringwony Kiplagat beim Freihofer´s Run for Wowan teil und belegte den 2. Platz. Daraufhin erkämpfte sie sich beim Boilermaker Road Race den Sieg.

2010 nahm sie beim Beach to Beacon 10K in Cape Elizabeth (USA) sowie beim Falmouth Foad Race in Falmouth (USA) teil und belegte jeweils den dritten Platz. Zum Abschluss der Saison rundete sie das erfolgreiche Jahr mit einem Sieg beim New-York-Marathon ab.

Im Jahr 2011 nahm Edna Ngeringwony Kiplagat am New-York-City-Halbmarathon teil, wo sie mit einer persönlichen Bestleistung von 1:09:00 Stunden Platz 2 belegte. Beim London-Marathon steigerte sie ihre persönliche Bestzeit auf 2:20:46 Stunden und wurde Dritte. Noch im selben Jahr nahm sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Daegu (Südkorea) teil und erkämpfte sich mit einer Zeit von 2:28:43 Stunden den Sieg.

Edna Ngeringwony Kiplagat wird von ihrem Ehemann Gilbert Cheruiyot Koech trainiert, welcher selbst ein erfolgreicher Langstreckenläufer ist.

Bestzeiten von Edna Ngeringwony Kiplagat

1996: 3.000 Meter, 8:53,06 Minuten in Sydney

2006: 5.000 Meter, 15:57,3 Minuten in Nairobi

2007: 10.000 Meter, 33:27 Minuten in Nairobi

2010: 10-km-Lauf, 31:34 Minuten in Cape Elizabeth

2010: 15-km-Lauf, 47:57 in Utica

2011: Halbmarathon, 1:09:00 Stunden in New-York-City

2011: Marathon, 2:20:46 Stunden in London