Desiree Davila

Herkunft

USA

Spezialisierte Distanzen

Langstrecken, Marathon

Geburtsdatum

26. Juli 1983

Geburtsort

USA

Die Karrierelaufbahn von Desiree Davila

Im Jahr 2006 nahm Desiree Davila an den Straßenlauf-Weltmeisterschaften in Debrecen teil, wo sie allerdings nur Platz 43. belegte. Ein Jahr später landete sie bei den Straßenlauf-Weltmeisterschaften in Udine auf den 34. Rang.

Beim Houston-Halbmarathon 2008 wurde Desiree Davila Zweite und somit US-Vizeweltmeisterin im Halbmarathon mit einer Zeit von 1:12:10 Stunden.

Ihren ersten Marathon lief Desiree Davila im Jahr 2007 in Boston, wo sie mit einer Zeit von 2:44:56 Stunden Neunzehnte wurde. Mit dieser Zeit konnte sie sich für den US-Ausscheidungskampf  für die Olympischen Spiele in Peking qualifizieren, bei welchem sie den 13. Platz mit einer Zeit von 2:37:50 Stunden belegte. Im selben Jahr startete sie auch beim Chicago-Marathon und wurde mit einer Zeit von 2:31:22 Stunden Fünfte.

Im Jahre 2009 nahm Desiree Davila an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin teil, wo sie als Elfte ihren persönlichen Rekord auf 2:27:53 Stunden steigern konnte.

Ein Jahr später wurde sie bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Doha Zehnte auf einer Distanz von über 3.000 Meter und wenig später belegte sie beim Chicago-Marathon den 4. Rang.

Desiree Davila kommt ursprünglich aus Chula Vista. Nachdem sie ihr Psychologie Studium an der Arizona State University abschloss gehört sie seit 2005 zum Hansons-Brooks Distance Project.

Die Bestzeiten von Desiree Davila

2006: 20 Kilometer, 1:11:56 Stunden in Debrecen

2010: 30 Kilometer, 1:43:50 Stunden in Chicago

2010: Marathon, 2:26:20 Stunden in Chicago

2011: 5.000 Meter, 15:08,64 Minuten in London

2011: 10.000 Meter, 31:37,14 Minuten in Eugene

2011: Halbmarathon, 1:10:34 Stunden in Naples