Constantina Tomescu

Herkunft

Rumänien

Spezialisierte Distanzen

10.000-Meter-Lauf, 20-km-Straßenlauf, Halbmarathon, Marathon

Geburtsdatum

23. Januar 1970

Geburtsort

Turburea/Rumänien

Die Karrierelaufbahn von Constantina Tomescu

Constantina Tomescu war früher erfolgreiche Handballspielerin. Im Laufe der Zeit entschied sie sich allerdings in den Laufsport einzusteigen. Ihren ersten internationalen Erfolg erzielte sie bei den Crosslauf-Europameisterschaft 1999 in Velenje, bei denen sie die Silbermedaille gewann.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1999 in Sevilla belegte Constantina Tomescu allerdings nur Platz 19.

Im Jahre 2001 nahm sie bei den 8. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Edmonton teil, wo sie allerdings nur Zehnte wurde. Noch im selben Jahr nahm Constantina Tomescu beim Tokyo International Women´s Marathon teil, wobei sie den unglücklichen vierten Platz belegte, trotzdem brach sie ihre bisherige Marathonrekord mit einer Zeit von 2:26:39 Stunden.

2002 fand die Leichtathletik-Europameisterschaft in München statt, wo sie sich den 7. Platz beim 10.000 Meter-Lauf sichern konnte. Noch in der selben Saison wurde Constantina Tomescu Zweite beim Amsterdam-Marathon mit einer Zeit von 2:23:52 Stunden. Wenig Später belegte sie Platz 6 beim London-Marathon mit einer Zeit von 2:23:43 Stunden. Im selben Jahr konnte sich Constantina Tomescu den fünften Platz bei der Halbmarathon-Weltmeisterschaft in Vilamoura sichern. Beim Chicago-Marathon 2002 erkämpfte sie sich sogar zweiten Platz.

2004 belegte sie bei den Olympischen Spielen in Athen beim Marathon nur Platz 20, doch noch in derselben Saison holte sich Constantina Tomescu den Sieg beim Chigago-Marathon mit einer Bestzeit von 2:23:44 Stunden und sicherte sich sogar Platz 3 beim London-Marathon und bei der Halbmarathon-Weltmeisterschaft in Neu-Delhi.

Im Jahr 2005 wurde sie Zweite beim London-Marathon und stellte mit einer Zeit von 2:22:50 einen rumänischen Streckenrekord auf. Auch bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Helsinki holte Constantina Tomescu Bronze und bei der Halbmarathon-Weltmeisterschaft in Edmonton erkämpfte sie sich Gold.

Beim Chicago-Marathon 2005 verbesserte sie als Zweite ihren persönlichen Rekord auf 2:21:29 Stunden.

2007 belegte Constantina Tomescu den dritten Platz beim London-Marathon.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking erkämpfte sie sich den ersten Platz und holte somit Gold im Marathon. Gleichzeitig ist Constantina Tomescu mit ihren damaligen 38 Jahren, die älteste Athletin, die je bei den olympischen Spielen am Stockerl stand.

Bestzeiten von Constantina Tomescu

2000: 5.000 Meter, 15:28,91 Minuten in Bukarest

2006: 10.000 Meter, 31:49,47 Minuten in Göteborg

2006: 15. Kilometer, 47:10 Minuten in Debrecen

2006: 20. Kilometer, 1:03:23 Stunden in Debrecen

2006: Halbmarathon, 1:08:07 Stunden in Chicago

2006: 25 Kilometer, 1:21:31 Stunden in Chicago

2006: 30 Kilometer, 1:38:30 Stunden in Chicago

2005: Marathon, 2:21:30 Stunden in Chicago

2002: 10 Miles Road, 53:36 Minuten in Washington

Persönliches

Constantina Tomescu trägt den Spitznahmen “Pusa” (ausgesprochen Puscha). Sie ist 1,65 Meter groß und wiegt 48 Kilogramm. Constantina Tomescu lebt derzeit in Boulder/Colorado, ist stolze Mutter eines Sohnes und wird von ihrem ehemaligen Ehemann Valeriu Tomescu trainiert.