Catherine Ndereba

Herkunft

Kenia

Spezialisierte Distanzen

5.000 Meter, 10.000 Meter, 10 km, 15 km, Halbmarathon, Marathon

Geburtsdatum

21. Juli 1972

Geburtsort

Kenia

Die Karrierelaufbahn von Catherine Ndereba

Im Jahre 1996 begann Catherine Ndereba bei internationalen Straßenläufen teilzunehmen und wurde mit dem Titel “Road Racer of the Year” von Runner´s World und Running Times ausgezeichnet.

1997 legte sie eine Babypause ein, nach der sie weiterhin erfolgreich war. Schließlich wurde sie im Jahre 1999 bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaft in Palermo Dritte. Noch im selben Jahr wurde sie beim Boston-Marathon Sechste und Zweite beim New-York-City-Marathon.

Das Jahr 2000 war ein erfolgreiches Jahr für Catherine Ndereba. In diesem Jahr konnte sie sich beim Boston-Marathon und beim Chicago-Marathon den Sieg sichern. Auch im Folgejahr ließ die Erfolgsserie nicht nach, denn hierbei stellte sie beim Chicago-Marathon mit einer Bestzeit von 2:18:47 Stunden einen Weltrekord auf.

Noch im selben Jahre gab es leichte Differenzen zwischen Catherine Ndereba und den kenianischen Verband, die eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sydney verhinderten.

2002 wurde Catherine Ndereba beim Chicago- und Boston-Marathon Zweite. Im Jahr 2003 nahm sie beim London-Marathon und New-York-Marathon teil und belegte bei beiden Marathons Platz 2. Noch im selben Jahr, holte sie sich bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris den Sieg.

Im Jahr 2004 konnte sie erst wieder an den Olympischen Spielen in Athen teilnehmen. Hierbei holte sie sich eine Silbermedaille im Marathon.

Im Folgejahr nahm Catherine Ndereba wieder am Boston-Marathon teil und holte sich den Sieg. Außerdem ist sie bis heute Rekordhalterin beim Boston-Marathon.Noch im selben Jahr nahm sie bei der WM in Helsinki teil, wo sie hinter Paula Radcliffe Platz Zwei belegte.

2006 gewann Catherine Ndereba den Ösaka-Marathon und wurde Dritte beim New-York-Marathon.

Im Jahr 2007 gewann sie bei der Weltmeisterschaft in Ösaka den Marathon mit einer Bestzeit von 2:30:37 Stunden. Somit ist Catherine Ndereba die Erste, die zweimal in Folge Marathon-Weltmeisterin wurde und gleichzeitig die älteste Titelträgerin.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking konnte sie sich nach Constatina Tomescu die Silbermedaille sichern.

 

Persönliche Bestzeiten von Catherine Ndereba

2000: beim 5.000-Meter-Lauf, 15:27,84 Minuten in Ösaka

2000: beim 10.000-Meter-Lauf, 32:17,58 Minuten in Mito

2001: beim 10-km-Lauf, 31:02 Minuten in Budapest

2001: beim 15-km-Lauf, 48:06 Minuten in Utica

2001: beim Halbmarathon, 1:07:54 Stunden in Den Haag

2001: beim Marathon, 2:18:47 Stunden in Chicago

Persönliches

Ndereba wuchs bei Nyeri in einer Großfamilie mit 7 Geschwistern auf. Bereits in ihrer Schulzeit war sie eine erfolgreiche Läuferin. In ihrer Kindheit war es ihr größter Wunsch einmal Lehrerin zu werden. Durch Ihre Lauferfolge entschied sie sich je

doch in die Dienste der kenianischen Gefängnisse zu treten.

Während der Berufsausbildung lernte sie Anthony Maina kennen. Im Jahre 1995 schlossen beide die Ausbildung ab, heirateten und zogen nach Nairobi.