Suunto Foot POD

Sie möchten gerne mehrere Informationen bezüglich Ihrer Trainings erhalten, wie beispielsweise Informationen bezüglich Geschwindigkeit und Distanz?
Dann sollten Sie sich einmal den Foot POD von Suunto genauer ansehen. Denn dieser überzeugt liefert sehr genaue Informationen bezüglich Geschwindigkeit und zurückgelegter Strecke.

Wie funktioniert der Suunto Foot POD?

Sie können mittels des Suunto Foot POD´s einen eigenen Geschwindigkeitsalarm festlegen, der Sie über jegliche Abweichung Ihres festgelegten Wertes informiert, damit sehen Sie sofort Ihre Ausdauerfortschritte. Der Suunto Foot POD eignet sich besonders um sich für einen Marathon oder sonstigen Wettlauf vorzubereiten.

Der Suunto Foot POD braucht nur mit der geeigneten Pulsuhr geeicht werden und am Schnürsenkel befestigt werden und schon liefert er Ihnen sämtliche Informationen bezüglich Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke und Trittfrequenz. Die Daten werden hierbei codiert an die Pulsuhr übertragen, dadurch sind Störungen so gut wie ausgeschlossen.

Was Sie noch über den Suunto Foot POD wissen sollten…

Der Suunto Foot POD eignet sich nur für die Suunto t3, t4, t6 und Suunto M5 und kann daher nur in Kombination mit diesen verwendet werden.

Durch das leichte Gewicht von 27 Gramm wird es Ihnen kaum auffallen, dass der Suunto Foot POD an Ihren Laufschuhen angebracht ist. Darüber hinaus wird er mittels einer Batterie betrieben, die Sie selber austauschen können. Dies hat den Vorteil, dass Sie nicht extra dafür ins Fachgeschäft fahren müssen. Die Batterielebensdauer beträgt hierbei rund 200 Stunden, was für einen Sensor eine beachtliche Leistung ist.

Der Suunto Foot POD braucht nicht ein- oder ausgeschalten werden, denn dies macht er automatisch, Sie brauchen ihn nur am Schnürsenkel anbringen.

Sollte er einmal ins Wasser geraten, so ist dies auch kein Problem für ihn, denn er ist bis zu 30 Meter wasserdicht.






Technische Daten der Suunto Foot POD